Okt 08

zwei Flammkuchen beide glutenfrei mit unterschiedlichen Boden, aber dem selben Belag.

Die erste Version ist von Tanja (links) und mit glutenfreiem Mehl. Die zweite Variante ist ketogen/low carb von salala (rechts im Bild)

Zutaten für den Belag:

150g Schmand
2 El Sahne
1 Schalotte
1/2 rote Zwiebel
100g Schinken (gekocht)
Salz, Pfeffer

Beide Teige waren sehr einfach zum zubereiten. Der Teig von Tanja war dünn, knusprig und sehr lecker. Der low carb Teig von salala schmeckte eher wie ein Omlette. Mein Mann hat trotzdem das ganze Blech verspeist. Von dem Teig mit glutenfreiem Mehl habe ich zwei Portionen daraus gemacht.

Okt 03

von Tanja habe ich diese Quarkteilchen nach gebacken. Nur war es bei mir zu groß geworden. Lecker waren die trotzdem.
vor dem Backen

nach dem Backen

Sep 24

Zutaten:

Teig:
150g Butter
150g Zucker
2 Eier
190g Mehl
2 Tl. Backpulver
100g Jogurt
100g Rhabarber
1 Vanille

Streusel:
65g Mehl
25g Mandeln gemahlen
40g Butter
30g Zucker

Zubereitung:

Als erstes den Rührteig herstellen. Mit einem Rührgerät Butter, Zucker, Vanille und Eier verrühren. Das Mehl und das Backpulver vermischen und zum Buttergemisch geben. Zum Schluss noch den Jogurt unterheben. Den Teig in eine runde Springform geben.
Den Rhabarber darauf verteilen.
Für die Streusel, Mehl, Mandeln, Zucker und Vanille mischen. Mit den Händen die Butter unter knetten. In kleine Flöcken auf dem Rhabarber verteilen.
Bei 160°C für 35 min backen.

Mai 29

Zutaten:

250g Butter
250g Zucker
5 Eier
1 Pack Backpulver
250g Mehl
1 Pack Puddingpulver Vanille
1 Msp. Vanille
50ml Sahne
2 El. Kakaopulver

Zubereitung:

Die weiche Butter mit dem Zucker und die Vanille schaumig schlagen. Die Eier unter rühren. Das Mehl, Puddingpulver, Backpulver zusammen vermischen und dazu geben. Damit der Teig schön geschmeidig wird die Sahne zum Schluss mit unterrühren. Den Teig zu 2/3 in die Gugelhupfform füllen. Zum restlichen Teig das Kakaopulver geben und auch in die Form einfüllen. Mit der Gabel die typischen Streifen in den Kuchen machen. Bei 160°C für 35 min backen.

Mai 22

Zutaten:

80g gemahlene Mandeln
8 Eier
100g Butter
150g 85% Schokolade
40g Erythrit
40g Xylit
1 Msp. gemahlene Vanille
2 Tropfen Butter Vanille Aroma
1 Msp. gemahlene Zitronenschale
1 Pack Backpulver

Füllung:

400g Erdbeeren
400ml Schlagsahne
400g Frischkäse
30g Erythrit
20g Xylit
1 Msp. gemahlene Vanille

Zubereitung:

Über dem Wasserbad die Schokolade mit der Butter schmelzen und abkühlen lassen. In eine Rührschüssel die Eier mit Vanille, Zitonenschale, Erythrit und Xylit schaumig schlagen. Die Mandeln in die Schüssel sieben und mit dem Backpulver unter heben.
Den Teig in die Springform einfüllen und bei 150°C für 35 min backen.
Den Boden auskühlen lassen und etwa 2 cm tief aushöhlen, aber einen Rand von 2 cm stehen lassen. Die Brösel fein zerkrümeln.

Die Erbeeren waschen, putzen und halbieren. Ca 2/3 Erdbeeren auf dem Boden verteilen. Die Sahne mit der Vanille, dem Erythrit und Xylit steif schlagen. Den Frischkäse mit den restlichen Erdbeeren unterheben. Die Sahnemasse zum Hügel formen und die Brösel über den Hügel streuen.

Feb 25

Zutaten:

für den Hefeteig
270g Mehl
1 Tl. Flohsamenschalen
10g frische Hefe
25g Zucker
150ml Sahne
35g Butter
1 Ei

für die Streusel
65g Mehl
25g Mandeln
40g Butter
30g Zucker
1 Pack Vanillezucker
1 Tl. Kakaopulver

100g Heidelbeeren

Zubereitung:

Das Mehl mit den Zucker mischen und in der Mitte ein Mulde machen. In die Mulde die Hefe hinein bröseln und mit 50ml warme Sahne aufgießen. Nach 15 min Gehzeit alle restlichen Zutaten hinzufügen. Mit den Händen zu einem geschmeidigen Tag kneten und erneut 15 min gehen lassen. Mit den Händen 5 gleich große Fladen formen.
Alle Zutaten für die Streusel ebenfalls mit den Händen zu einem Teig kneten. Den Teig in zwei Hälften Teilen und zu einer noch den Kakao geben und verkneten.
Auf einem Backblech die Fladen legen, die Heidelbeeren darauf geben und zum Schluß abwechselnd die weißen und schwarzen Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für 20 min backen.

Jan 11


hier sind die Keto Muffins mit Heidelbeeren

Zutaten:

200g gemahlende Mandeln
4 Eier
80g Butter
40g Kokosöl
1Tl Zimt
2TL Backpulver
50g gefrorene Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren)
5 Süßstoff Tabletten
5 Tropfen Butter Vanille Aroma
für den besonderen Geschmack:
1 TL Walnussmus
1 Msp Zitronenschale
1 El Sahne

Zubereitung:

Die Eier trennen und das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zum Eigelb, Butter, Öl und Mandeln geben. Die Mischung gut verrühren. In der Mikrowelle die Beeren auftauen lassen. Im entstanden Saft die Süßstofftabletten auflösen und zur Eigelbmischung geben. Nun noch Vanillearoma, Zimt und Backpulver zugeben und zum Schluß vorsichtig das Eiweiß unterheben.
Alles in 12 Muffinförmchen füllen und 20 min bei 180°C im Ofen backen.

Wenn man es nicht gewohnt ist, dann fehlt die süße und auch etwas bröseliger. Doch durch die glutenfreie Ernährung ist man das manchmal gewöhnt.

Nov 29

20151129_152531

Zutaten:

3 Eigelb
130g Zucker
1 El Orgngensaft
1 Pack Orangenschale
230g geschälte und geriebene Mandeln
Guss:
100g Puderzucker
3 EL Orangensaft

Zubereitung:

Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen. Den Orangensaft und Orangenschale hinzufügen und erneut schaumig schlagen. Die Mandeln unterheben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig ausrollen und ausstechen.
Auf ein Backblech mit Backpapier bei 180°C für 8- 10 Minuten backen.
Den Puderzucker mit dem Orangensaft zu einem Guss verrühren und auf den Plätzchen verteilen.

Sep 13

20150809_151944

Zutaten

3 Eier
Prise Salz
100g Zucker
1 Pack Vanille Zucker
1 El. Zitronensaft
3 El. Wasser
1 Tl. Backpulver
100g Mehl
1/2 Glas Marmelade nach Geschmack

Zubereitung:

Die Eier trennen und zum Eigelb, Zucker, Vanille, Zitrone und Wasser geben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann die Zuckermasse cremig rühren und dazu Mehl und Backpulver geben. Wenn alles gut verrührt ist, das Eiweiß vorsichtig unter heben. Auf ein Backblech ein Backpapier legen und den Teig darauf geben. Bei 170°C ( Umluft) für 12 min backen.
Ein Geschirrtuch ausbreiten, den Biskuit darauf stürzen und das Backpapier abziehen. Sofort zu einer Rolle aufrollen und erkalten lassen.
Wenn es kalt ist vorsichtig auseinander rollen und mit der gewünschten Marmelade und dicke bestreichen und wieder aufrollen. Bei mir war es selbst gemachte Quittenmarmelade von meiner Mama.

Mai 29


Apfeltaschen
Zimtschnecken
Pizzaschnecken

Der Hefeteig:

300g Mehl (Glutano Mix it)
100ml Wasser
75g Jogurt
100g Butter
2 El Öl
1 Tl Salz
1 Tl Zucker
9g frische Hefe

Die Hefe in Wasser auflösen und zum Mehl geben. Nun auch die restlichen Zutaten zugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.Dieser ist recht freucht. Den Teig 1h bei 45 °C gehen lassen. Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig darauf geben und solange Mehl unterkneten bis er nicht mehr klebt.

IMG_20150510_145822

Apfeltaschen:

2 Äpfel
50g Rosinen
50g geschälte gestiftete Mandeln
20g Zucker
20g Butter
Guß:
150g Puderzucker
Saft einer Zitrone

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Butter in einem Topf erwärmen und die Apfelstücke bisfest garen. Dazu Rosinen, Mandeln und Zucker geben.
Den Hefeteig ausrollen und mit einem großen Glas runde Kreise ausstecken. Ca. einen Teelöffel von der Apfelmasse hin eingeben zuklappen, fest andrücken. Alle Apfeltaschen noch mit Ei bestreichen und 17-20 min bei 175°C backen. Nach dem auskühlen den Guß zubereiten und auf die Apfeltaschen streichen, Mandeln als Deko darüber streuen.

Nach dem auskühlen den Zuckerguß als Glasur darüber steichen
IMG_20150510_145818

Zimtschnecken:

100g Butter
80g Zucker
2 Pack Vanillezucker
2 Tl Zimt

Den Hefeteig in einem Rechteck ausrollen.
In einem kleinen Topf Butter schmelzen und Zucker und Zimt zugeben. Noch warm auf dem auf den Hefeteig schmieren und aufrollen. Die Rollen in Scheiben 1 cm dicke schneiden. Diese bei 175°C für 10 min backen.
Nach dem auskühlen den Zuckerguß als Glasur darüber steichen

Pizzaschnecken:

2 El Tomatenmark
150g geriebenen Käse
100g Salami
Oliven
Schalotten
Kräuter (Oregano, Rosamrin, Basilikum)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Ein drittel des Hefeteiges nehmen und zu einem Rechteck ausrollen. Das Tomatenmark darauf streichen mit den den Gewürzen und Kräuter bestreuen. Die Salami, Oliven und Schalotten in kleine Streifen schneiden und mit dem Käse zusammen auf dem Rechteck verteielen.
Alles zu einer großen Rolle zusammen rollen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Dies Scheiben auf ein Backblech legen mit Eigelb bestreichen und 15 min bei 180°C backen.