Nov 12

Zutaten:

6 Blätter Chinakohl
300g Rinderhackfleisch
1 kleine Möhre
1 Tl frischen Ingwer
1 rote Perperoni
1 Frühlingszwiebel
3 El Sesam
2 El Sojasoße
Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung:

Das Rezept ist von Salala
Da ich es ein wenige abgewandelt habe hier mit meinen Änderungen.
Den Sesam in einem Topf goldbraun anrösten.
Die Möhre und den Ingwer schälen und in kleine Würfel schneiden. Von der Peperoni das Kerngehäuse entfernen und mit der Frühlingszwiebel in kleine Stücke scheiden.
Alles zum Hackfleisch geben und mit Sojasoße kräftig vermengen. In 6 gleichmäßige Portionen aufteilen.
6 Blätter vom Chinakohl abmachen und den weißen Strunk in der Mitte V-förmig entfernen, in kleine Würfel schneiden.
Das Haclfleischgemisch in die Mitte vom Chinakohl geben, aufrollen und mit einem Faden umwicklen.
Es muss nun gedämpft werden für 15 min. Da ich keinen Dämpfer hatte, habe ich einen Topf genommen in den mein Nudelsieb hinein passte. Nur soviel Wasser, dass kein Wasser im Sieb stand.
Aus dem Strunkwüfeln habe ich mit Sesamöl ein Gemüse gemacht mit Sojasoße und Sesam. Bei mir gab es Reis dazu

Okt 08

zwei Flammkuchen beide glutenfrei mit unterschiedlichen Boden, aber dem selben Belag.

Die erste Version ist von Tanja (links) und mit glutenfreiem Mehl. Die zweite Variante ist ketogen/low carb von salala (rechts im Bild)

Zutaten für den Belag:

150g Schmand
2 El Sahne
1 Schalotte
1/2 rote Zwiebel
100g Schinken (gekocht)
Salz, Pfeffer

Beide Teige waren sehr einfach zum zubereiten. Der Teig von Tanja war dünn, knusprig und sehr lecker. Der low carb Teig von salala schmeckte eher wie ein Omlette. Mein Mann hat trotzdem das ganze Blech verspeist. Von dem Teig mit glutenfreiem Mehl habe ich zwei Portionen daraus gemacht.

Okt 03

Zutaten:

500g gefrorenen Rosenkohl
125g Speck
100g Walnüsse
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskatnuss zum würzen

Zubereitung:

Den Rosenkohl in der Mikrowelle auftauen und anschließen halbieren.
In einer Pfanne den Speck ausbraten, den Rosenkohl zugeben und mit anbraten. Die Walnüsse zerkleinern und auch mit in der Pfanne anrösten. Das ganze mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskatnuss würzen.

Feb 21

Zutaten:

150g Glasnudeln
300g Rindfleisch
2 Frühlingszwiebeln
1 Peperoni
1 Möhre
4 braune Champignos
1/2 Salatgurke
5 Blätter Chinakohl
2 El. Pecanüsse
1 El Kokosöl oder Öl zum anbraten
2 El Fischsoße
2 El Sojasoße
1 El Limettensaft
Pfeffer und Salz zum würzen

Zubereitung:

Die Möhre schälen und mit einem Sparschäler in lange dünne Streifen in die Salatschüssel schneiden. Die Frühlingszwiebel, die Peperoni, die Gurke und den Chinakohl putzen und in kleine Stückchen schneiden.
Die Glasnudeln 5 min in heißem Salzasser ziehen lassen und danach im Sieb abtropfen lassen.
Die Pilze und das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden und mit Öl in der Pfanne anbraten. Ich habe erst die Pilze und dann das Rindfleisch gebraten. Das Rindfleisch in der Pfanne mit Salz und Pfeffer würzen. Eine Marinade aus Fischsoße, Limettensaft und der Sojasoße herstellen und damit das Rindfleisch ablöschen. Mit den Glasnudeln zusammen in die Salatschüssel geben und alles gut durch mengen. Zum Schluß noch die Pekanüsse darüber streuen.

Nov 21

Zutaten:

2 Tl. rote Thai Curry Paste
200ml Geflügelfond
300ml Kokosmilch
300g Hühnerbrust
1/4 Knollensellerie
2 Möhren
2 Lauchzwiebeln
1 kleine Zucchini
50g Zuckerschoten
2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Das Gemüse schälen und in feine Würfel oder Streifen schneiden. Die Hühnerbrust in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Im Wok mit Öl anbraten und Salz würzen. Die angebratenen Stücke aus dem Wok nehmen. Nun das Gemüse im heißen Öl anbraten. Es ein wenig zur Seite schieben und die Curry Paste anbraten.
Mit Geflügelfond und Kokosmilch ablöschen. Das gebratene Hühnerfleisch dazu geben und 5 min mit Deckel leicht köcheln lassen.

Mrz 12

20160305_123817

Die Kartoffel Hackfleisch Pizza wollte ich schon immer mal ausprobieren und jetzt habe ich es endlich geschafft. Gefunden habe ich es auf der Seite about sweets and temptation

Kartoffel-Pizza mit Hackfleisch und Lauch

original Rezept

Zutaten:

für den Teig:
250g Kartoffeln (geschältes Gewicht)
50g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
zum Würzen: 1/2 TL Pfeffer, 1 TL Salz,1/2 TL Paprikapulver,

für den Belag:
1 Stange Lauch/ Poree
1 rote Zwiebel
300g Rinderhackfleisch
2 EL Schmand
250g Schafskäse
zum würzen: Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel,Chiliflocken

Zubereitung:

Die Kartoffeln im Salzwasser weich kochen und mit den restlichen Zutaten für den Teig in einem Topf geben.Alles zu Püree stampfen. Eine Springform mit Backpapier auslegen. und Teig darin gleichmäßig verteilen.
Das Hackfleisch knusprig anbraten und würzen. Die Zwiebeln und den Lauch in kleine Ringe schneiden. Beides kurz anbraten. Den Schmand auf dem Kartoffelteig verteilen.
Hackfleisch darauf geben und darüber Zwiebeln und Schafskäse streuen.
Bei 160°C vorgeheiztem Ofen für ca. 20-25 Minuten backen.

Apr 06

IMG_20150406_175106

Zutaten:

für den Teig:

300 g Mehl (Brotmix von Schär)
80g Sahne
120ml Wasser
1 Tl Salz
1 Tl Zucker
10g frische Hefe
100g Butter
1 El Olivenöl

für die Füllung:

2 El Tomatenmark
150g Käse
100g Wurst
Kräuter (Oregano, Rosamrin, Basilikum)

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel mit einem Knetthaken zu einem glatten Teig verrühren und 1h bei 40°C gehen lassen.
Den Teig auf einer Silikonmatte ausrollen und Tomatenmark darauf verstreichen, mit Kräutern bestreuen. Wurst und Käse in feine Streifen schneiden und als letzte Schicht darüber streuen.
Alles zu einer großen Rolle zusammen rollen und in 3 cm dicke Scheiben schneiden. Dies Scheiben auf ein Backblech legen und 15-20 min bei 180°C backen.

Feb 03

IMG-20141225-WA0002

Zutaten:

200g Rindergulasch
200g Putengulasch
1 Zwiebel
7 mittelgroße Champigons
1 Koblauchzehe
1 El Tomatenmark
Olivenöl zum Anbraten
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Lorbeerblatt
2EL Speisestärke

Zubereitung:

Das Fleisch kräftig mit Öl in einem Topf anbraten. Die geschnittene Zwiebel, in Streifen geschnitte Pilze mit dem Knoblauch mit in den Topf geben und kurz mit anbraten.
Das Tomatenmark und Gewürze zugeben, mit Wasser auffüllen und zugedeckt schmoren lassen.
Nach 1h schmoren das Lorebeerblatt entfernen und das ganze mit Speisestärke andicken.

Bei uns gab es Gemüse und Krotetten dazu!

Jan 06

IMG_20150106_131504

Zutaten:

1 Zwiebel
3 Putenschnitzel
200ml Sahne (lactosfrei)
1 Brühwürfel(cenovis) in 100ml Wasser aufgelöst
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
1 Dose Erbsen und Möhren
1 Koblauchzehe
2 Lorberrblätter
2 Wacholderbeeren
Parmesan

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und abwechselnd mit dem Schnitzel in den Ultra Pro legen. In kochendem Wasser den Brühwürfel auflösen, Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver würzen.
Die Soße über die Schnitzel gießen und die Dose Erbsen darüber geben. In ein Teefilter Knoblauch, Lorbeer und Wacholder geben und mit in den Ultra Pro mit garen öassen, danach kann man ihn leicht entfernen.
Ein bisschen Parmesan darüber geben und 40 min. bei 200°C im Ofen garen.
Es gab Röstis dazu.

IMG_20150106_131721

Nov 06

IMG_20141026_123432

Zutaten:

3 Rinderrouladen
6 Scheiben Schinken
4 TL Senf
1 Zwiebel
4 Gewürzgurken
Salz, Pfeffer
Öl zum Braten
Maisstärke zum Andicken
Lorbeerblatt, Piment
1 Karotte, Knoblauchzehe
Paprikapulver,
Tomatenmark
Beilage:
gekochte Stangenbohnen aud dem Glas
Kroketten (TK aus dem Lidl)

Zubereitung:

Die Roulade ausrollen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen und den Schinken darüber legen.
Ein halbe Zwiebel in Streifen schneiden und die Gurken in Streifen schneiden. Die Streifen auf den Schinken legen und zusammen rollen.
Mit Zahnstochern befestigen und Öl in der Pfanne erhitzen.
Die Rouladen von allen Seiten kräftig im Öl anbraten. Die Karotte und Koblauchzehe putzen und mit anbraten.Tomatenmark kruz anrösten und alles mit Wasser ablöschen. Mit Salz,Pfeffer, Paprikapulver, Piment und Lorbeerblatt würzen und eine Stunde langsam schmoren lassen.
Die Rouladen heraus nehmen und die Soße in einen kleinen Topf abseihen.
Drei Eßlöffel von der Soße abnehmen und darin die Stärke auflösen und zur Soße wieder dazu geben. So klummpt es nicht und man bekommt eine schöne Soße, die nur noch kurz aufgekocht werden muss.
Kroketten habe ich im Backofen nach Packungsanleitung zubereitet und die Bohnen habe ich erwärmt.